Köln

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Kölner Gemeinschaft.

P. André Gouzes o.p. zu Besuch in Köln

PDFDruckenE-Mail

1409-gouzesEinladung zu einer offenen Gesangsprobe am 14. September 2014

 Unsere Liturgie ist zu einem großen Teil vom Dominikanerpater P. André Gouzes aus der französischen Abtei Sylvanès geschrieben worden, wie die Messe de Rangueil, die wir jeden Sonntag singen. Nun kommt er unsere Gemeinschaften in Köln einige Tage besuchen, und das bietet uns die Gelegenheit, alle an seiner Musik und seiner Person Interessierten zu einer kleinen Gesangsprobe unter der Leitung von P. André am 14. September einzuladen. Wer P. André einmal direkt erleben und seine Musik und ihren Hintergrund näher kennenlernen möchte, ist herzlich zu Sonntagsmesse, Picknick und Probe eingeladen.

Weiterlesen: P. André Gouzes o.p. zu Besuch in Köln

   

Feier der Priesterweihe und Primiz

PDFDruckenE-Mail

alt"Gott ruft Menschen, die er verschenken kann." (aus der Predigt von Weihbischof Melzer zur Priesterweihe)

und unser Br. Fabien-Marie hat mit seinem: Hier bin ich! auf diesen Ruf geantwortet, so dass wir mit großer Freude Zeugen seiner Weihe am Herz-Jesu-Fest im Hohen Dom zu Köln werden durften, und am sich anschließenden Sonntag, dem Hochfest Peter und Paul, seiner Primiz.

Zu den Bildern der Priesterweihe (© Robert Boecker)

Zu den Bildern der Primiz (© FMJ)

Zum Video-Mitschnitt der Priesterweihe von domradio.de (externer Link)

Weiterlesen: Feier der Priesterweihe und Primiz

   

Feier der ewigen Profess bei den Schwestern

PDFDruckenE-Mail

1406-profession-sm"Du zeigst mir die Wege zum Leben, du erfüllst mich mit Freude vor deinem Angesicht." (Apg 2,28)

Umrahmt von den Feierlichkeiten bei den Brüdern durfte Sr. Sarah-Marie in der Eucharistiefeier am Fest des unbefleckten Herzens Mariens ihr Ja sprechen, um für immer dem Herrn auf dem Weg des Ordenslebens nachzufolgen.

Der Herr schenke ihr, dieses Ja mit Freude und Vertrauen an jedem Tag in Treue zu sprechen, und so mit ihren Brüdern und Schwestern gemeinsam Zeugnis geben zu dürfen für die lebensspendende Kraft des Evangeliums und der Liebe unseres Gottes.

Zu den Bildern der Professfeier (© FMJ)

Weiterlesen: Feier der ewigen Profess bei den Schwestern

   

Feiern Sie mit uns Pfingsten

PDFDruckenE-Mail

1305pfingsten"Komm Schöpfer Geist, der Leben schafft" (Veni Creator Spiritus)

Pentecostes - Pfingsten, der 50. Tag nach Ostern ist der Tag, an dem wir die Ausgießung des Heiligen Geistes über die Apostel feiern. Von diesem Geist erfüllt traten sie mutig für die Frohe Botschaft ein, dass der Tod durch die Auferstehung Christi besiegt ist - für alle, für immer.

 

Dieser Geist ist auch in unserem Leben lebendig und in unseren Gemeinschaften von Jerusalem bei unserem Beten und Tun  sehr präsent.

 

Deshalb laden wir besonders herzlich an Pfingsten zur Mitfeier unserer Gebetszeiten ein:

Am Vorabend (Samstag): 20.30 Uhr Feier der Vigilien

Pfingstsonntag: 11.00 Uhr Festhochamt

18.30 Uhr  feierliche Vesper

Pfingstmontag: 18.00 Uhr Vesper, anschließend (ca. 18.30 Uhr) Heilige Messe

 

Weiterlesen: Feiern Sie mit uns Pfingsten

   

Mit Christus Brücken bauen

PDFDruckenE-Mail

1407-regensburgTeilnahme der Gemeinschaften am 99. Katholikentag in Regensburg vom 28. Mai bis 1. Juni 2014

 

Wir Schwestern und Brüder werden uns für einige Tage über Christi Himmelfahrt aufmachen: gen Süden, zum Katholikentag in Regensburg, da wir eingeladen worden sind, dort durch die Feier unserer Liturgie präsent zu sein. Ein schönes Zeichen der Verbundenheit mit der Kirche in Deutschland und treu unserem Charisma "im Herzen der Stadt - im Herzen Gottes", wird sich doch Regensburg für die Tage in eine Stadt mit vielen Menschen verwandeln, die gemeinsam beten, diskutieren, ihren Glauben teilen und vieles mehr. 

Wenn Sie selbst auch in Regensburg sind, so schauen Sie doch gern bei uns vorbei: unser "Stammquartier" ist die Kirche St. Katharina, wo wir den Tag mit dem Morgengebet beginnen und mit Abend- und Nachtgebet beschließen. Das Mittagsgebet werden wir in der Alten Kapelle beten. Die genauen Zeiten und jeweiligen Orte finden Sie auf unserem Flyer (pdf)

 

Zur offiziellen Seite des Katholikentags (externer Link)

 

In Groß St. Martin werden dadurch alle Gebetszeiten und Gottesdienste von Mittwochabend bis einschließlich Sonntag (1. Juni) entfallen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und laden schon jetzt ganz herzlich zu unserer Pfingstliturgie ein, besonders zu den Vigilien am Vorabend (7. Juni um 20.30 Uhr) mit der Bitte um die Gaben des Heiligen Geistes und der Einladung zur persönlichen Handauflegung.

   

Weitere Beiträge...

Kalender

5. September 2014

Rosenkranzgebet

Bereits eine kleine Tradition ist unser gemeinsames Rosenkranzgebet an jedem ersten Freitag im Monat im Anschluss an die Abendmesse.

Herzliche Einladung, mit uns gemeinsam die Anliegen der Kirche und unsere persönlichen Anliegen der Gottesmutter anzuvertrauen.

 

 

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Ort: Kirche Gross Sankt Martin


18. September 2014

Dem Wort Gottes auf der Spur

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns dem Wort Gottes öffnen. Einmal im Monat am Donnerstagabend nach der Liturgie laden wir Sie herzlich ein, das jeweils folgende Sonntagsevangelium in der Form des Bibelteilens zu betrachten.

 

Wir beginnen gegen 19.30 Uhr und werden etwa um 20.30 Uhr den Abend gemeinsam beschließen.

 

Uhrzeit: 19.30 Uhr


20. September 2014

Kein Mittagsgebet - Amtseinführung Kardinal Woelki

Am heutigen Samstag wird unser neuer Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki in sein Amt eingeführt. Wir Schwestern und Brüder nehmen am Pontifikalamt im Dom um 10.30 Uhr und der anschließenden Feier teil, weshalb das Mittagsgebet entfällt.

Die Abendliturgie in Groß St. Martin ist davon nicht betroffen:

 

18.00 Uhr Vesper

18.30 Uhr Heilige Messe vom Tag

 


21. September 2014

Sonntagabend: keine Vesper

Die Gemeinschaften von Jerusalem singen an diesem Sonntag die Vesper nicht in Groß Sankt Martin (monatlicher Wüstentag der Gemeinschaften).

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

 


21. September 2014

Tag des offenen Denkmals

An diesem Wochenende sind in ganz Köln viele Denkmalstätten offen und kostenlos zu besuchen - so auch unsere Kirche Groß Sankt Martin.

 

Sie können am Samstag zwischen 9 Uhr und 17 Uhr und am Sonntag zwischen 13 Uhr und 18 Uhr den Innenraum dieser romanischen Kirche einfach einmal auf sich wirken lassen, oder steigen Sie in die Unterkirche hinab und vesetzen Sie sich in den Ausgrabungen zurück in die Zeit der Römer. An beiden Tagen findet um 14.30 Uhr jeweils eine öffentliche Führung statt.

 

Weitere Informationen zum gesamten Programm in Köln finden Sie ab August beispielsweise auf folgender überregionaler Seite

(http://tag-des-offenen-denkmals.de/)

 

 

Die Gebetszeiten der Gemeinschaften sind davon nicht betroffen:

 

Samstag

8.00 Laudes

Das Mittagsgebet entfällt (Amtseinführung von Kardinal Woelki im Dom)

18.00 Uhr Vesper, anschl. Heilige Messe vom Tag gegen 18.30 Uhr

 

Sonntag

8.00 Uhr  Auferstehungsoffizium

8.45-10.15 Uhr Eucharistische Anbetung

11.00 Uhr   Heilige Messe

Die Vesper entfällt.

 

Ort: Kirche Groß Sankt Martin