Köln

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Kölner Gemeinschaft.

Ein Jahr für Gott ... warum nicht ich?

PDFDruckenE-Mail

1507jahr-fuer-gottWozu? Für wen?

- Du hast eine Ausbildung abgeschlossen und möchtest noch genauer hinhören auf die Stimme Gottes, bevor du ins Berufsleben einsteigst ...

 

- Du arbeitest schon seit einigen Jahren und verspürst das Bedürfnis, eine Auszeit zu nehmen, um auf der Basis des Wortes Gottes Bilanz zu ziehen ...

 

- Du fühlst, dass dein Glaube irgendwie nicht so schnell mit allem anderen gereift ist, und du würdest gerne Gott eine bestimmte Zeit schenken, um deinen Glauben und dein persönliches Gebetsleben zu vertiefen ...

 

- Du glaubst, dass ein gemeinschaftliches Leben in Stille, getragen von liturgischem Gebet und mit Unterstützung einer geistlichen Begleitung dir helfen könnte, dich in dieser Zeit zu entwickeln ...

 

Wenn du dich wiedererkennst in einem dieser Porträts - ein bißchen, sehr sogar, komplett, ja dann ... warum nicht du?

Weiterlesen: Ein Jahr für Gott ... warum nicht ich?

   

Dem Wort Gottes auf der Spur

PDFDruckenE-Mail

alt

Nächstes Treffen: 18. Juni nach der Abendliturgie gegen 19.30 Uhr

Wir laden alle Interessierten ein, sich mit uns auf das Wort Gottes einlassen, um ihm Raum in unserem Alltag zu geben. Einmal im Monat (die Termine finden Sie rechts im Kalender) treffen wir dazu an einem Donnerstagabend nach der Liturgie, Beginn ist gegen 19.30 Uhr. Wir lesen und betrachten jeweils das Evangelium des folgenden Sonntags. Jeder ist willkommen, es braucht kein besonderes Vorwissen, sondern nur die Neugierde und Bereitschaft, sich auf das Wort selbst einzulassen, dass in uns Wohnung nehmen möchte. Teilen Sie mit uns die Erfahrung, wie fruchtbar eine gemeinsame Betrachtung der Heiligen Schrift sein kann.

Weiterlesen: Dem Wort Gottes auf der Spur

   

Ein Tag für Gott - im Stadtkloster Groß Sankt Martin

PDFDruckenE-Mail

1412ein-tag-fuer-gottFür junge Menschen zwischen 20 und 35 Jahren - nächster Termin: 20. Juni

"Auf der Suche nach Gottes Lebenszeichen" lautet das Motto, unter dem wir Brüder und Schwestern von Jerusalem dazu einladen, einen Samstag in unserem Stadtkloster Groß Sankt Martin mitten in Köln zu verbringen.

Worum geht es?

Einen Tag lang unser Leben mit uns zu teilen: gemeinsam Liturgie zu feiern, gemeinsam auf klösterliche Weise zu essen, sich mit einem zur Jahreszeit passenden geistlichem Thema  auseinanderzusetzen, dazu eine kurze Hinführung von unserer Seite und anschließend die Möglichkeit, sich darüber auszutauschen; Gott selbst in der Schriftlesung (lectio divina) zu Wort kommen zu lassen. Und natürlich besteht auch die Möglichkeit zu einem Gespräch mit einer Schwester oder einem Bruder, und einfach zu einer persönlichen Zeit der Stille, auch zum Luftholen am Rhein.

Wie sieht der Tagesablauf aus?

Weiterlesen: Ein Tag für Gott - im Stadtkloster Groß Sankt Martin

   

"Heiliger Geist - Seele des Glaubens"

PDFDruckenE-Mail

1506orgelkonzertBenefizkonzert für die "neue" Orgel in Groß St. Martin am 7. Juni um 16.00 Uhr

Im Wehen von Pfingsten laden wir zum Hinhören auf den Geist ein: bei Orgel- und Instrumentalwerken von Bach, de Grigny, Poulenc u. a. sowie Improvisationen. Dazu kommen Gedanken und Texte zum und über den Heiligen Geist und zu seinen Gaben. Auch Gesänge aus der Tradition der Kirche sollen nicht fehlen, damit es ein wirklich lebendiges Konzert wird.
Der Eintritt ist frei, alle Spenden sind für die neue Orgel bestimmt. Herzliche Einladung!
Mit unseren Gemeinschaften wirken bei diesem Konzert mit: Michael Herden (Klarinette, Saxophon), Laura Kalnina - Stephen Harrap - Werner Roleff (Orgel)

Weiterlesen: "Heiliger Geist - Seele des Glaubens"

   

Ein musikalisch-lyrischer Nachmittag

PDFDruckenE-Mail

1505konzertEinladung an Pfingstsonntag, 24. Mai, um 16.00 Uhr nach Groß Sankt Martin

Mit Syrien verbinden aktuell viele eine krisenge-schüttelte Region. Doch es ist ebenso ein Land mit einer langen und tiefen christlichen Tradition. Deshalb ist es uns ein Anliegen, in Form dieses musikalisch-lyrischen Nachmittags diese Welt durch Klang und Text näher zu bringen.

"Musik und syrische Texte zu Maria" lautet das Programm, das unter Mitwirkung des syrisch-katholischen Chors aus Köln Mülheim dargeboten wird. Dazu werden von uns lyrische Texte des Heiligen Ephrem, eines syrischen Kirchenvaters aus dem 4. Jh. gelesen. Instrumentalstücke (Beate Alsdorf, Flöte) sowie Gesang aus der westkirchlichen Tradition runden diese Stunde ab.

Der Eintritt ist frei, alle Spenden kommen der syrisch-katholischen Gemeinde unserer Stadt zu Gute. Lassen Sie sich mitnehmen zu einer musikalisch-lyrischen Reise, bei der sich Orient und Okzident begegnen.

   

Weitere Beiträge...

Kalender

23. Juli 2015

Dem Wort Gottes auf der Spur

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns dem Wort Gottes öffnen, damit es unseren Alltag noch einmal anders bereichern kann.

Einmal im Monat am Donnerstagabend nach der Liturgie laden wir Sie so ganz herzlich ein, mit uns das jeweils folgende Sonntagsevangelium in der Form des Bibelteilens zu betrachten.

 

Beginn ist etwa 19.30 Uhr, im Anschluss an die Abendliturgie; wir beenden den Abend gemeinsam gegen 20.30 Uhr.

 

 


30. Juli 2015

Geänderte Gottesdienstordnung

Bitte beachten Sie die geänderte Gottesdienstordnung:

 

8.00 Uhr  Heilige Messe

 

Danach finden bis Ende August keine weiteren Gottesdienste und Gebetszeiten in Groß Sankt Martin statt, da sich die Gemeinschaften der Schwestern und Brüder im August in Exerzitien befinden und zum Jahreskapitel zusammenkommen.

 

Die Kirche ist in diesem Jahr im August wegen des Orgelaufbaus nur von Donnerstag bis Sonntag in der Zeit von 14.00 - 17.00 Uhr für das persönliche Gebet und zur Besichtigung geöffnet.

 


Vom 30. Juli bis zum 31. August 2015

Keine Liturgie im August

Da sich unsere Gemeinschaften im August in Exerzitien befinden, wird es in der Zeit von Mittwoch, 30. Juli ab der Vesper, bis einschließlich Sonntag, 30. August, keine Gebetszeiten und Gottesdienste in Groß Sankt Martin geben. Ab September halten wir unsere Gebetszeiten wieder wie gewohnt.

 

Die letzte Gebetszeit vor der Abreise am Donnerstag, 30. Juli:

8.00 Uhr Heilige Messe

 

Doch bleibt die Kiche in diesem Jahr wegen des Orgelaufbaus von Donnerstag bis Sonntag am Nachmittag von 14.00 -17.00 Uhr für das stille Gebet und zur Besichtigung geöffnet.

 

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und bleiben mit Ihnen im Gebet verbunden.

Die Schwestern und Brüder von Jerusalem